Theater02

Nach langer Zeit ist es geschafft!!! Wir haben eine neue Spielstätte!

Am 12., 13. und 14. April 2019 spielen wir
in der Grundschule Jennelt

unser neues Stück

“Neurosige Tieden”

Plattdeutsche “irre” Komödie in 3 Akten von
Winnie Abel
Plattdeutsche Fassung von Heino Buerhoop

Wie empfängt man Besuch in einer Nervenklinik, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Anstalt ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon, Tochter einer reichen Hoteldynastie. Denn ihre Mutter meldet spontan ihren Besuch an - nur, dass diese davon ausgeht, dass Agnes in einer Villa residiere und nicht in der Klapse. Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus Agnes' skurriler Psychiatrie-Wohngruppe nun versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken und das wahnwitzige Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf: Der zwangsneurotische Hans muss den langjährigen Lebenspartner spielen, die wahnhafte Marianne wird als Haushälterin ausgegeben, die manisch-depressive Künstlerin Dörte wird zur Freundin des Hauses erklärt, der menschenscheue Willi soll den ganz normalen Hausmeister spielen - ein Vorhaben, das nach hinten losgehen muss. Doch als dann auch noch immer mehr ungebetener Besuch in der Wohngruppe auftaucht, Agnes' Mutter die Psychiaterin in Gewahrsam nimmt und dann sogar selbst in der Zwangsjacke landet, läuft das verrückte Verwechslungsspiel völlig aus dem Ruder. Wer ist hier eigentlich verrückt? Und was heißt überhaupt normal?
 

Die Personen, ihre Darsteller, so wie sonstige Mitwirkende:

Sonja2

Sonja Heyen  --> Agnes

Agnes ist intelligent und kommt aus gutem Hause, allerdings hat sie eine schwere Sexsucht, die sie vor ihren Eltern verheimlicht. Ihre Gedanken kreisen permanent um Sex. Sie hat in der Pharmaindustrie Karriere gemacht, wurde dann jedoch gegenüber ihrem Chef übergriffig und kam in die Psychiatrie. Agnes Sucht beruht vor allem darauf, begehrt werden zu wollen. Am liebsten trägt sie einen Morgenmantel, der ihre Attraktivität unterstreicht, ohne „billig“ zu wirken. Als Agnes Mutter spontan in der Tür steht, versucht Agnes ihr mitten in der Psychiatrie eine ganz normale Welt vorzuspielen. Ein Vorhaben, das auf urkomische Art zum Scheitern verurteilt ist.

Helmut3

Helmut Siebelds --> Hans - zwangsneurotischer Finanzbeamter

Hans muss zwanghaft immer für Ordnung und Sauberkeit sorgen. Veränderungen und Unordnung verunsichern ihn stark. Weil sein zwanghaftes Verhalten immer extremer wurde und er im Finanzamt nicht mehr tragbar war, liess er sich zu einer Therapie in der Psychiatrie bewegen. Hans sammelt leidenschaftlich Keramikpuppen. Er trägt Pullunder, perfekt gebügelte Hemden und eine Hose mit Bügelfalten. Er hat eine große Brille auf und den Scheitel stramm gekämmt. Hans geht sehr abgehackt, nimmt oft keine Kurven, sondern geht korrekte Ecken. Er spricht sehr deutlich und betont. Vor Agnes Mutter den charmanten Lover zu spielen, überfordert Hans maßlos – so dass er die Bombe immer wieder fast zum Platzen bringt.

Beate3

Beate Heinks --> Marianne - halbwahnsinniger Volksmusikfan

Sie ist ein liebenswürdiger Volksmusikfan, hat allerdings einen ausgeprägten Liebeswahn: Sie ist felsenfest davon überzeugt, von dem Volksmusikstar Hardi Hummer geliebt zu werden, nur dass dieser davon gar nichts weiß. Ihre Überzeugung kommt dadurch nicht ins Wanken und geht völlig an der Realität vorbei. Zum Problem wurde Mariannes Liebeswahn erst, als sie in Hardis Haus einstieg. Daraufhin wurde sie in die Psychiatrie zwangsweise eingewiesen. Marianne ist etwas mollig, kleidet sich romantisch verspielt und ist eine gute Seele, fröhlich und unkompliziert. Vor Agnes Mutter soll sie eine Villen-Haushälterin mit herausragendem Benehmen spielen – mit ihrer einfachen und etwas plumpen Art fällt sie jedoch immer wieder urkomisch aus der Rolle.

Reiner1

Reiner Popp --> Willi - Soziophober

Willi ist ein absolut unsicherer Typ, selbst kleinste Entscheidungen überfordern ihn. Er ist extrem menschenscheu und muss er sprechen, fängt er an zu stottern. Er redet eher langsam und ist auch optisch ein unscheinbarer Typ. Er hat eine gebückte Haltung und scheut den Blickkontakt, weil er nicht auffallen möchte. Als er gegenüber Agnes Mutter den gewöhnlichen Hausmeister mimen soll, führt seine ängstlich-scheue Art zu köstlich komischenSituationen.

 

Edith2

Edith Strehle --> Dörte - manisch depressive Künstlerin

Sie ist eine erfolgreiche Malerin, allerdings manisch-depressiv. Ihre Stimmung schwankt zwischen völliger Niedergeschlagenheit und frohsinniger Kreativität. In ihren manischen Phasen ist sie äußerst fröhlich und hat immer einen lustigen Spruch auf den Lippen. Sie ist in der Psychiatrie, weil sie durch ihre Krankheit ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle bekam und dazu viel zu ausschweifend und verschwenderisch gelebt hat. Dörte kleidet sich bunt und ungewöhnlich. Sie versucht Agnes bei dem Versteckspiel vor der Mutter zu helfen – muss mit ihrer offenherzig-manischen Art aber aufpassen, dass sie nicht selbst die Tour vermasselt.
 

Andra3

Andra Schüller --> Dr. Dr. Ilse Schanz - Psychaterin

Ilse ist eine ehrgeizige, strenge Psychiaterin. Sie ist alleinstehend, einsam und auch innerhalb der Psychiatrie eine Außenseiterin, was sie verhärmt und bösartig sein lässt. Weil die Bewohner der Wohngruppe kaum nach ihrer Pfeife tanzen, macht sie ihnen das Leben schwer. Ilse trägt weiße Arztkleidung und hat die Haare zu einem strengen Dutt zusammengefasst.

 

Gerda3

Gerda Niebuhr --> Alice Adolon - Mutter von Agnes

Sie ist die reiche Inhaberin einer Hoteldynastie und eine selbstbewusste, feine Dame mit tadellosem Benehmen und einer kultivierten Art, sich auszudrücken. Sie ist sehr damenhaft gekleidet, trägt einen Hut und geht aufrecht. Alice ist das Bild, das sie und ihre Familie nach außen abgeben, sehr wichtig.

 

Waldemar3

Waldemar Hochstaedter --> Hardi Hummer - Volksmusikstar

Hardi ist ein Kultstar der Volksmusikszene, aus der seine schnulzigen Liebeslieder seit 20 Jahren nicht mehr wegzudenken sind. Er ist seit 25 Jahren verheiratet und ein sympathischer, verbindlicher Typ, der von seiner Musik überzeugt ist. Doch die Treue, die er in seinen Liedern besingt, fällt ihm selbst schwer. Er ist gepflegt und bodenständig-schick gekleidet. Hardi wird von einem Skandal-Blatt der Regenbogenpresse in die Psychiatrie gelockt, um dort für eine spannende Story seiner Stalkerin Marianne zu begegnen.

Jörg1

Jörg Schlicht --> Rolf - Beschäftigungstherapeut

Rolf ist leidenschaftlicher Beschäftigungstherapeut. Mit den Bewohnern der Wohngruppe bastelt, singt und kocht er. Er ist kindlich-überdreht, verstrahlt und fröhlich. Er geht den WGBewohnern meist eher auf die Nerven, als dass er ihnen hilft. Rolf trägt Birkenstockschuhe und hat einen typisch sozialpädagogischen Look.

 

Andra3

Andra Schüller --> Herta - Verkäuferin von Tupperware

Herta ist eine etwas hysterische Tupper-Tante und lebt vollkommen in der praktischen Welt der Schüsseln, Schalen und Küchenwerkzeuge. Sie wurde für eine Tupper-Party in die Wohngruppe gerufen, doch dort wird sie von einigen Bewohnern für Agnes Mutter gehalten.

 

Jörg1

Jörg Schlicht --> Freddi - Skandalreporter

Freddi ist ein schmieriger Reporter der Skandalpresse, der für eine knackige Schlagzeile über Leichen geht. Er trägt eine Kappe und kaut offensiv Kaugummi.

 

Johann3

Johann Schüller --> Spielleiter

 

 

 

Gerd1

Gerd Grensemann --> Technik, Bühnenbau

 

 

 

 

Gudrun Koers --> Requisite

 

 

 

Carola4

Carola Eeten --> Maske

 

 

 

 

Margret Grensemann --> Souffleuse

 

 

 

[Verein] [Vorstand] [Aktuelles Theaterstück] [Gespielte Stücke] [Terminkalender] [Presse] [Kontakt/Gästebuch] [Links] [Impressum]

 

 

 

Besucherzähler  

Theater1c